Herzen für Menschen und Vierbeiner

Herzen für Menschen und Vierbeiner

06.11.2012 - Gumpener Damen spenden Verkaufserlös an Verein Aktive Lebenshilfe mit Hunden e.V.

Eine Gruppe von Damen, zu Hause im Reichelsheimer Ortsteil Gumpen, stellt seit einigen Jahren Kissen in Herzform her. Ursprünglich gedacht für Brustkrebspatientinnen (die besondere Form hilft, Wundschmerzen zu lindern) wurden die Kissen zu einem schönen Geschenk. Vor allem, da die Einnahmen aus dem Verkauf dem Ort zugute kamen: Die Frauen um Anita Grün spendeten das Geld an den Gumpener Friedhof. Doch das genügte ihnen nicht mehr. Sie wollten mehr Menschen helfen, besonders kranken Kindern. So entstand das Vorhaben, den Verein Aktive Lebenshilfe mit Hunden um Werner Thierolf (Höchst) zu unterstützen.

Dieser betreut seit dem Jahr 2001 Projekte, die Besuchsdienste und therapiebegleitende Maßnahmen mit Hunden sowie die Ausbildung von Therapie- und Behindertenbegleithunden umfassen. Ehrenamtlich unterstützen seine Mitglieder betroffene Familien bei der Auswahl sowie dem Training eines geeigneten Hundes und besuchen Menschen in Kindergärten, Schulen, Seniorenwohnungen und anderen sozialen Einrichtungen um ihnen Hunde näher zu bringen und Freude zu bereiten. Außerdem unterstützen sie Therapien durch begleitende Maßnahmen mit Hilfe der speziell ausgebildeten Hunde. Finanziert wird die Arbeit durch Sponsoren und Spenden.

Die Gumpener Bürgerinnen übergaben dem Verein im Herbst 2012 eine Spende von 200 Euro. Doch sie wollten noch mehr tun. An einem Stand beim Markt der Möglichkeiten im Rahmen des Erbacher Kervemarktes verkauften sie ihre handgefertigten Kissen. Den Erlös des gesamten Tages spendeten die Frauen wiederum an die Aktive Lebenshilfe mit Hunden. Es kamen erneut 200 Euro zusammen. Der Scheck wurde kürzlich im Landratsamt in Erbach an Werner Thierolf und seine Hündin Bina übergeben.

Die „Herzkissen-Damen“ verkaufen ihre kunterbunten Werke für fünf Euro (groß) und drei Euro (klein). Der Erlös wird gespendet. Wer ein originelles Weihnachtsgeschenk sucht, mit dem er gleichzeitig auch noch Gutes tut, kann über die Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport des Odenwaldkreises Kontakt zu den fleißigen Handwerkerinnen aufnehmen.

Wer den Verein Aktive Lebenshilfe mit Hunden unterstützen möchte, kann sich an unter Telefon 06163 3960 oder per E-Mail an w.thierolf@t-online.de mit  Werner Thierolf in Verbindung setzen. Auch Familien, die ein Mitglied mit Behinderung haben, können sich an Thierolf wenden und sich beraten lassen, ob ein Hund als Unterstützung geeignet wäre. Die Vereinsmitglieder sind auf der Suche nach einem neuen Projekt, zum Beispiel der Ausbildung eines Rollstuhlbegleithundes. Interessierte können sich bei Thierolf melden.

Weitere Informationen zu den beiden Gruppen, dem Markt der Möglichkeiten und dem Ehrenamt an sich gibt es bei der Ehrenamtsagentur und Servicestelle Sport des Odenwaldkreises unter Telefon 06062/70-1581, per E-Mail an m.fabian@odenwaldkreis.de oder im Internet unter www.ehrenamt.odenwaldkreis.de.

Insgesamt 400 Euro spendeten die „Herzkissen-Damen“ aus dem Reichelsheimer Ortsteil Gumpen an den Verein Aktive Lebenshilfe mit Hunden (Höchst). Die eine Hälfte kam durch den Verkauf ihrer Werke auf dem Markt der Möglichkeiten in Erbach zusammen. Den Scheck übergaben die fleißigen Handwerkerinnen kürzlich im Beisein der Mitarbeiter der Ehrenamtsagentur Markus Fabian und Hiltrud Geyer (rechts) an Werner Thierolf (zweiter von links) und seine Hündin Bina, die mit dem Geld unter anderem Therapiebegleithunde ausbilden.

6.069 Gedanken zu „Herzen für Menschen und Vierbeiner